Schreibwettbewerb: Hobbyschreiben

Schreibwettbewerb: Hobbyschreiben

Die Schreibkommune hat einen Schreibwettbewerb zum Thema „Hobbyschreiben“ ausgerufen. Der Einsendeschluss ist der 28. Februar 2021.

Du liebst das Schreiben? Du möchtest an einem Wettbewerb teilnehmen, bist Dir aber trotz leidenschaftlicher Schreibwut darüber im Klaren, dass Deine Geschichten (noch) keinerlei Anspruch auf Professionalität haben? Dann bist Du hier genau richtig. Schreiben ist ein Handwerk und ein Handwerk zu erlernen bedeutet: üben, üben, üben!

Wir, die Schreibkommune, veranstalten einen Schreibwettbewerb für Hobbyautoren, Anfangsdenker, Schlussschreiber und Mittenstagnierer. Wir wollen Herz, Leib und Seele lesen. Wir wollen Deine Entwicklung vorantreiben, von und mit Dir lernen. Wir wollen den Schreibgeist beflügeln und ihn von den erdrückenden Fesseln perfektionistischer Erwartungen befreien!

Das Thema

Schreibe uns eine Geschichte über das Hobbyschreiben.

Hierzu kannst Du gerne persönliche Erfahrungen miteinfließen lassen. Wir freuen uns über jede Form der kreativen Auseinandersetzung mit dem Thema Hobbyschreiben. Ob es kleine Anekdoten sind, über die wir alle schmunzeln können, oder eine fantastische oder futuristische Geschichte, die sich lediglich in der Vorstellung des Autors abspielt, oder gar eine Horrorstory über verpasste Termine und zu hohe Erwartungen – alle Genres sind erlaubt, solange sie das vorgegebene Thema bedienen. Gedichte, Poesie und Lyrik sind ausdrücklich erwünscht.

(Aus dem Ausschreibungstext)

Die besten drei Einsendungen erhalten ein Feedback zum Text und die Gewinnertexte werden in der Schreibkommune veröffentlicht.

Ab 14 Jahre, maximal 1400 Wörter sind erlaubt. Interessant? Näheres dazu in der Schreibkommune.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: